Was ist ein sicheres Passwort?

Ein sicheres Passwort sollte folgende Bedingungen erfüllen:

  • mindestens 8 Zeichen lang
  • Sonderzeichen enthalten
  • Zahlen enthalten
  • Großbuchstaben enthalten
  • Kleinbuchstaben enthalten
  • Nie zwei mal verwendet werden
  • Kein Wort aus dem Duden.

Wie erstelle ich mir ein sicheres Passwort?

Grundsätzlich gibt es für die Passworterstellung keine richtige oder falsche Lösung. Aber hier ist ein Tipp mit dem man nicht nur ein sicheres Passwort erstellen, sondern es sich auch gut merken kann. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Denken Sie sich einen Satz aus (Beispiel: „Mein Hund geht gerne um 1 Uhr nachts Gassi!„)
  2. Jetzt nehmen Sie die Anfangsbuchstaben jedes Wortes aus dem Satz und reihen diese aneinander. (Nach dem Beispiel oben: „M H g g u 1 U n G !“)
  3. Jetzt nur noch zusammensetzen und Sie haben ein sicheres Passwort: MHggu1UnG!

Wenn Sie keine Zahl in Ihrem Satz haben, können Sie auch bestimmte Buchstaben gegen Zahlen austauschen, die sich ähnlich sehen. (Beispiel: E = 3 | I = 1 | A = 4 | usw.)

Warum ist ein gutes Passwort wichtig?

Dass ein Passwort wichtig ist, ist mittlerweile jedem klar. Doch warum muss ein Passwort so komplex sein? Heutzutage haben Hacker es sich denkbar einfach gemacht, wenn es darum geht ein Passwort zu „knacken“. Hier sitzt niemand mehr vor einem Computer und testet ein Passwort nach dem anderen. Das alles macht ein Computerprogramm. Diesem Programm gibt der Hacker eine lange Liste mit möglichen Passwörtern. In dieser Liste sind meist alle beliebten Passwörtern, alle Wörter aus dem Duden und sogar verschiedene Kombinationen aus diesen Wörtern und Begriffen. Ein Computer kann ganz einfach mehrere Tausend Passwörter pro Sekunde ausprobieren, sodass Ihr Passwort in wenigen Minuten „geknackt“ werden kann. Bei einem komplexeren Passwort ist dem Hacker diese Vorgehensweise nicht möglich, da das sichere Passwort keine Wörter aus dem Duden enthält. Es dauert also wesentlich länger Ihr Passwort zu „knacken“.

 

Passwörter sind wie Zahnbürsten

Wie soll ich mir die ganzen Passwörter merken?

Jeder kennt es. Heute hat man nicht mehr nur einen Zugang im Internet. Man hat für jede Webseite oder jedes Programm, dass man oft nutzt ein Passwort. Natürlich wäre es da einfach immer das gleiche Passwort zu verwenden. Allerdings ist es für den Hacker an der Stelle genauso einfach. Nehmen wir an Ihr Youtube Konto wurde gehackt und Sie haben das Passwort auch bei anderen Webseiten verwendet. Jetzt muss der Hacker nur noch 1 und 1 zusammenzählen und könnte sich beispielsweise mit dem gleichen Passwort bei Ihrer Bank anmelden. Um das zu verhindern erstellen wir für jeden Zugang ein eigenes Passwort. Damit man sich nicht jedes Passwort merken muss, gibt es hilfreiche kleine Programme (kostenlos und kostenpflichtig), die sich so um Ihre Passwörter kümmern, dass Sie sich nie wieder ein Passwort merken müssen. In diesem Abschnitt werde ich Ihnen eines dieser Tools vorstellen. Enpass. Das Tool ist für Windows und Mac komplett kostenlos.

 

Enpass

Webseite des Anbieters: https://enpass.io

 

Funktionen

  • Verschlüsselt alle Ihre Passwörter mit einem Master-Passwort in einer Datei (AES256)
  • Sie müssen sich nur noch das Master-Passwort merken
  • Kann nicht nur Logindaten enthalten, sondern zum Beispiel auch Kreditkarten, Pässe und Lizenzen
  • Füllt die Loginfelder automatisch auf einer Webseite aus, um die Anmeldung zu vereinfachen
  • Kann sehr komplexe Passwörter für Sie generieren (Beispiel: „nxet46tdz~2NrztEgbj\jamx“ -> Knackt so schnell keiner)
  • Den Einträgen innerhalb des Passwortmanagers können kleine Dokumente angehangen werden
  • Bietet auch einen sicheren Ort für Ihre Notizen
  • Synchronisierung über eine Cloud möglich. So haben alle Enpass-Installation auf verschiedenen Geräten den gleichen Datenstand. Es werden folgenden Cloudanbieter unterstützt:
    • Dropbox
    • Google Drive
    • OneDrive
    • Box
    • Ordner in einem Netzlaufwerk
    • WebDAV (ownCloud/Nextcloud)
  • Enpass kann automatisch Backups Ihrer Passwörter erstellen, damit Sie bei Verlust der verschlüsselten Datei Ihre Passwörter nicht verlieren

Damit Sie Ihre Passwörter auch unterwegs dabei haben, bietet Enpass auch eine App für iOS (Apple) und Android (Google) Geräte. Damit Sie die App in vollem Umfang nutzen können, müssen Sie einmalig ca. 10€ zahlen.

Bietet die Möglichkeit die Datenbank komplett zu löschen, wenn zu oft versucht wurde mit einem falschen Passwort den „Tresor“ zu öffnen TOTP ist unterstützt (2-Faktor-Authentifizierung).

Wie benutzt man Enpass?

 

Bilder vom Enpass Password Manager

Von |2018-04-05T16:53:01+00:00Januar 10th, 2018|Secure-Services|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Möchten Sie mehr erfahren?

Sprechen: 02821 700800
Schreiben: support@hall-computer.de
Notfall: 02821 7008080

Bürozeiten:
Mo - Do. 08:00-13:00 / 14:00-17:30
Fr. 08:00-13:00

Kundenbereich:

Fernwartung

Download Teamviewer für