Google My Business Spickzettel

Für die lokale Suche ist Google’s Kartenservice unverzichtbar geworden. Mit unserem „Google My Business Spickzettel“ finden Sie alle relevanten Punkte, die zu einer besseren Auffindbarkeit und Online-Präsenz führen.

Gratis Checkliste anfordern

Du bist noch nicht ganz sicher um was es geht?

Jeder nutzt ja heute Google als Suchmaschine und ein Teil von Google ist “Google Maps”. Dieser Teil kümmert sich um die Adresse, also den Ort, der den Kunden oder das Unternehmen mit Google und all den vielen Informationen verbindet. Egal ob der Kunde eine eigene Homepage oder sich irgendwie bei Google angemeldet hat, um gefunden zu werden, Google kennt den Ort ja eh schon, da es sich um die ganz normale Postadresse handelt.

? Ja, und was heißt das jetzt für mich?

Ganz einfach: Dadurch, daß Google den Ort ja eh schon kennt, kann jeder Kunde Informationen zu dieser Adresse, wie z. b. Öffnungszeiten, Bilder, Angaben zum Unternehmen etc. und auch den Hinweis auf seine Homepage dort hinterlegen. Dazu muss er nur Google mitteilen, dass er derjenige ist, dem diese Adresse gehört, dies nennt Google: “Inhaberschaft bestätigen”.

? Ok, hab ich soweit verstanden,…

…aber was habe ich davon, daß er diese Informationen dort eingibt? Das macht doch alles viel Arbeit und ist sicher kompliziert, oder?

? Es macht nicht viel Arbeit.

Kompliziert ist es auch nicht, dazu schreibe ich ja grad die Checkliste, die man einfach abarbeiten kann. Aber der große Nutzen der ganzen Aktion ist, dass Google jede Information über den Standort, also das Unternehmen dadurch belohnt, dass man besser gefunden wird, sich also von den anderen Unternehmen abhebt und bei der Suche an der Spitze der Liste erscheint.

In dem Google Maps Eintrag können Kunden das Unternehmen bewerten, eventuell haben sie das sogar schon getan und der Kunde weiss dies noch gar nicht. Je mehr Bewertungen ein Unternehmen hat, umso besser wird er wiederum gefunden.

?Hab ich auch verstanden, aber…

…was ist, wenn ich die Informationen nicht eingeben will, oder gar nicht will, dass dort irgendwelche Informationen stehen?

? Was Google eh schon weiß

Wie gesagt, die Postadresse und der Name mit Telefonnummer ist sowieso bei Google bekannt und wird vom ganzen Internet genutzt. Selbst wenn er keine Informationen dort eingeben will, sollte er die Inhaberschaft bestätigen, denn es ist ja seine Adresse, es kostet kein Geld, tut nicht weh und hilft ihm nur, genauso wie ein kostenloser Telefonbucheintrag. Du darfst weiter nicht vergessen, wir reden ja hier von Kunden, Unternehmen, Ärzten, Praxen, Kanzleien usw. die alle ein Interesse daran haben, im Internet gefunden zu werden.

? Danke

Ja, klar, ich hatte nur grad diese ganze Diskussion über Datenschutz etc. im Kopf…. Aber danke für deine Erklärung.

Wie geht es jetzt weiter?

Die kleine Geschichte, die wir grad vorgezogen haben, sollte Ihnen den Sinn und Zweck unserer Anleitung ein wenig näher bringen. Der erste wichtige Schritt, sollte sein, Ihre lokale Inhaberschafft zu bestätigen.

Suchen Sie innerhalb von Google einfach nach Ihrem Unternehmen und klicken auf der rechten Seite auf die Karte mit Ihrer Adresse. Das war es schon.

Dies ist nur einer von insgesamt 9 Hinweisen, die Sie in unserem Cheat Sheet finden werden. Sollten Sie Unterstützung benötigen, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren. Wir machen es einfach.

Gratis Checkliste anfordern